Die Mietpreisbremse – Ein Überblick

Geschrieben von:

Was ist die Mietpreisbremse?

Voraussichtlich zum 1. Juni 2015 tritt die sogenannte Mietpreisbremse in Kraft. Sie soll der Anspannung der Wohnungsmärkte bestimmter Städte und Gemeinden entgegenwirken oder zumindest die hohen Mietpreisanstiege verlangsamen. Hierzu müssen die einzelnen Bundesländer Gebiete und Regionen festlegen, in denen der Wohnungsmarkt besonders angespannt ist. Eine kurzfristige Umsetzung ist gerade in verschiedenen Großstädten wie Berlin und Hamburg zu erwarten. Ein Gebiet darf durch die Landesregierung nur für höchstens fünf Jahre zu einem „angespannten Wohnungsmarkt“ ernannt werden.

Was bestimmt die Mietpreisbremse?

  • in Gebieten/Regionen, wo der Wohnungsmarkt als angespannt eingestuft wird, darf bei Neuvermietung von Bestandswohnungen die Miete höchstens 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen.
  • Ausnahmen sind für Neubauten (Erstvermietung nach 01.10.2014), umfangreiche Modernisierungen und bereits bestehende Miethöhen vorgesehen.

Kritik

Die Mietpreisbremse soll Menschen mit geringem Einkommen Zugang zu bezahlbarem Wohnraum verschaffen. Das Mietniveau übersteigt heute allerdings schon in vielen städtischen Gebieten das bezahlbare Maximum für diese Mieter. Diese Entwicklung hängt aber nicht ausschließlich mit der Steigerungsrate der Mieten zusammen, sondern vor allen Dingen auch mit der Reallohnentwicklung, die in Deutschland seit Jahren im EU Vergleich unverhältnismäßig niedrig ausfällt.

Es besteht also eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass von den gedeckelten Neuvermietungspreisen eher die hohen Einkommensschichten profitieren werden, welche erfahrungsgemäß von Vermietern aufgrund der höheren Bonität bevorzugt werden.

Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de

 

 

Übersicht
4
M. Ackermann

Über den Autor:

Manfred Ackermann ist Inhaber von Ackermann Immobilien und seit mehr als 30 Jahren im Immobiliengeschäft tätig. Er engagiert sich im Haus und Grundbesitzerverein im Ortsverein Wedding als 2. Vorsitzender.

Kommentare

  1. Thomas  Juni 1, 2015

    Eine sehr gute Erklärung. Seit heute dem 01.06. gilt die Mietpreisbremse und ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Thema in den nächsten Monaten entwickeln wird und ob genau das damit erreicht wird, was man sich dabei auch gedacht hat.

    antworten
  2. Gottschling Immobilien, Hausverwaltung Essen  Juni 8, 2015

    Leider entwickelt sich dieses Thema in den Medien zum Negativen hin.
    Der Ansatz und Grundgedanke war bzw. ist löblich – die Umsetzung hängt noch etwas…

    antworten
  3. Jonas  August 6, 2015

    Hallo zusammen,

    in München ist es schon seit Jahren nicht mehr mit anzusehen. Wenn man dann noch einen Hund und alleinerziehend ist, ist es fast unmöglich eine bezahlbare Wohnung zu bekommen. Ich finde gut das der Staat hier reagiert hat. Jetzt liegt es an der Umsetzung und hoffentlich auch in den Köpfen der Vermieter.

    Gruß
    Facility Management

    antworten
  4. Immobilienmakler Gladbeck, RSI Immobilien e.K.  September 15, 2015

    Hallo Herr Ackermann,
    schönen Dank für den informativen Kommentar….teile auch Ihre Meinung, dass die Mietpreisbremse eher zu Lasten des kleinen Bürgers geht. Neuesten Berichten zur Folge sollen sich die Angebotsmieten im September in Berlin eingependelt haben und in München und Hamburg sogar etwas gesunken sein.

    antworten

Schreibe einen Kommentar